• slider_logo-01.png

 

 

Was ist Peer Counseling?

Peer Counseling ist ein professionelles Beratungskonzept und stellt Beratung von Menschen mit Behinderung für Menschen mit Behinderung dar. Entstanden ist diese Beratungsform aus der Independent - Living - Bewegung in den USA. Damals trafen sich behinderte Studenten zum gegenseitigen Austausch über häufig vorkommende Themen, wie beispielsweise Diskriminierung oder Barrierefreiheit.

Ziel des Peer Counseling ist es, den Ratsuchenden in seiner Selbst zu bestärken (Empowerment) und zu unterstützen seine eigene Problemlösung zu entwickeln. Da der Berater selbst eine Behinderung mitbringt und als „Peer“ Diskriminierungserfahrung besitzt, kann im Beratungsprozess eine größere Basis im Bereich des Vertrauens aufgebaut werden und der Berater kann als Rollenvorbild agieren. Letzteres kann auf den Ratsuchenden motivierende Auswirkungen haben und den Prozess der Lösungsfindung voranbringen. Durch das Peer Counseling kann erreicht werden, dass der Ratsuchende seine Probleme nicht als individuelle Schwierigkeit wahrnimmt, sondern als gesellschaftliche Problematik. Diese Tatsache fördert die behindertenpolitischen Aktivitäten in der Selbstbestimmt – Leben – Bewegung Deutschland.

 

 

Kontakt

Zentrum für selbstbestimmtes Leben Norddeutschland e.V. 

Boninstr. 3-7 

D-24114 Kiel 

Tel.: 0431 - 22103281 

Mobil: 0176 - 24991394

info@zsl-nord.de

Termine

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Kobinet Nachrichten

Besucherzahl 7424

LAG Logo ISL Logo http://www.kobinet-nachrichten.org 

Wir sind Mitglied bei der Hamburger Landesarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen e.V. (LAG)
und Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL)

 

 

 Zentrum für selbstbestimmtes Leben Norddeutschland - ZSL e.V. 

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Back to Top
© 2017 ZSL Nord e.V.
Joomla Templates by Joomzilla.com